Die Saison geht zu Ende

Es ist langsam Zeit, ein Fazit zur Anhaltligasaison der SG ABUS Dessau zu ziehen. Und wenn man die Spielzeit rückblickend betrachtet, 2 Spieltage vor dem Ende, fällt eines sehr deutlich auf. ABUS ist der Meister des knappen Spielausgangs. Bestes Beispiel der 23:21 Sieg beim Tabellensechsten, dem HBC Wittenberg, am letzten Sonntag.

“Die Saison geht zu Ende” weiterlesen

Sieg und Niederlage zugleich

Am vergangenen Sonntag reiste das Team um Spielertrainer Marcel Kerner nach Wittenberg, um beim HBC anzutreten. Vor dem Anpfiff konnte der Trainer der SG ABUS bereits einen Sieg mit den Handballerinnen der SG Kühnau gegen die Damen des HBC Wittenberg feiern. Inwieweit die Männer gegen den direkten Verfolger bestehen würden, war im Vorfeld fraglich.

“Sieg und Niederlage zugleich” weiterlesen

ABUS hat den Anhaltmeister zu Gast

Was war das für eine geile Show, Anfang November beim amtierenden Anhaltmeister und Pokalsieger. Wie in jedem Jahr tritt die ABUS Mannschaft die weiteste Auswärtsfahrt, die der Spielplan bereit hält, ohne große Erwartungen an. In den Köpfen der Spieler geisterte noch der letzte Auftritt beim Saisonfinale der vergangenen Spielzeit umher, als man mit einem gecharterten Bus und der vollen Kapelle ins ferne Holzdorf reiste.

“ABUS hat den Anhaltmeister zu Gast” weiterlesen

Duell um Platz 3

Am Samstagnachmittag reiste das Team um Trainer Kerner nach Jessen. Bereits der Vorbericht verriet, dass die nächsten beiden Spiele für die ABUS entscheidend sein werden, im Prinzip stehen die Duelle um Platz 3-5 an.  Die Situation im Kader der ABUS war vorab bereits leicht kritisch, wichtige Leistungsträger wie Dennis Franz und das Torhüterduo Schulze/Schulz sollten beim Auswärtsspiel nicht mit von der Partie sein. Auch Torhüter Droth konnte nur in der ersten Halbzeit dabei sein, es hieß also improvisieren. “Duell um Platz 3” weiterlesen