Das Stadtderby


Es ist wieder soweit, Derbyzeit in der Anhaltliga. Das Rückspiel gegen die SG Kühnau wartet auf die Männer der SG ABUS Dessau.

Die Mannschaft um Spielertrainer Marcel Kerner ist am kommenden Samstag Gast in der Sporthalle Friedensschule, der Heimspielstätte der SGK. Die Duelle mit dem Stadtrivalen sind immer eine besondere Geschichte, mit viel Spannung, Kampf und in der Regel offenem Ausgang. Das Hinspiel war ebenfalls von diesem Muster geprägt mit dem glücklicheren Ende für die SG ABUS Dessau.

Nach 13 Spieltagen sind ABUS und Kühnau Tabellen Nachbarn, allerdings befinden sich beide Teams in der unteren Hälfte der Anhaltliga, aktuell Platz 8 und 7. Das sah im vergangenen Jahr noch ganz anders aus, als beide Mannschaften am letzten Spieltag aufeinander trafen und es um Platz 3 und 4 ging, also um eine Medaille. Den Kampf um Edelmetall ganz aufgeben und alle Hoffnungen begraben, müssen die Stadtrivalen noch nicht, denn es sind nur 3 beziehungsweise 4 Punkte Rückstand auf Rang 3 und damit Bronze.

Aber, wer am Samstag als Verlierer vom Parkett geht, wird es bei nur noch 4 Spielen bis zum Saisonende schwer haben in die obere Tabellenhälfte vorzudringen, um die Saison damit positiv abzuschließen. Eine gewisse Würze kommt mit diesem Hintergrund natürlich ins Spiel am Samstag und außerdem sieht Trainer Marcel Kerner und seine Mannschaft es nicht so gerne, wenn die SG Kühnau vor ABUS in der Tabelle steht.

Anpfiff in der Friedensschule ist um 15:30 und es wird das Vorspiel für das Sachsen- Anhaltliga Spiel sein, das im Anschluss stattfindet. Also wird mit einer vollen Halle zu rechnen sein.