Die Wochen der Entscheidung

Viel spannender als in diesem Jahr kann eine Saison wohl kaum laufen, das Starterfeld in der Anhaltliga ist so eng zusammen gerückt, dass eine Niederlage gleich 3 oder 4 Plätze Verlust bedeuten können.


Im heißen Schlussdrittel der Saison sollten dem Team um Trainer Marcel Kerner nicht allzu viele Ausrutscher passieren, dann wäre ein Medaillenrang durchaus drin, was vor dieser Spielzeit nicht jeder für möglich gehalten hat. Aktuell belegt ABUS Rang 6 der Tabelle mit gerade einmal 2 Minuspunkten Rückstand auf Platz 2.
Der Staffelsieg sollte dem Team aus Holzdorf kaum mehr zu nehmen sein, was auch schon vor der Saison abzusehen war. Aber dahinter wird es richtig spannend, beim Kampf um Silber und Bronze. 7 Mannschaften besitzen die Möglichkeit eine der begehrten Medaillen zu ergattern, und dazu gehört auch die SG ABUS Dessau.
ABUS trifft in den nächsten Wochen auf die besagten Mannschaften und hat somit das Schicksal selber in der Hand, der Saison den perfekten Stempel aufzudrücken. Dazu muss das Team natürlich in bester Verfassung sein, denn es werden echte Kracherspiele, bei dem die kommenden Gegner der SG ABUS nichts schenken werden.
Die erste Nagelprobe wartet schon am Sonntag auf das Team von ABUS, wenn es nach Wolfen geht und der SV Finken Raguhn zum Duell lädt. Wie stark der Tabellenvierte ist, zeigte sich erst kürzlich, als die Mannschaft das Neujahrsturnier der SG ABUS gewann. Eine unberechenbare Mannschaft die an einem guten Tag jedes Team in die Schranken weisen kann. Im Hinspiel triumphierte immerhin die Kerner Truppe und behielt die 2 Punkte in Roßlau. Doch am Sonntag wird die Uhr wieder auf Null gestellt und die Tagesform wird entscheiden, wer das Parkett als Sieger verlässt.

Trainer Marcel Kerner wird für dieses schwere Auswärtsspiel fast auf den kompletten Kader zurückgreifen können, ganz sicher fehlen wird Torwart Thomas Fräßdorf.
Der Keeper der erst in der vergangenen Saison von der SG Kühnau zum Team gestoßen ist und nach der Spielzeit seine Schuhe an den Nagel hängen wollte, wird durch eine schwere Knieverletzung nicht mehr in der Lage sein für ABUS noch einmal das Parkett zu betreten, und gezwungen ist die Saison schon vor dem offiziellen Ende abzubrechen.
Für den Rest des Teams fällt der Startschuss für die Wochen der Entscheidung um 17 Uhr in der Sporthalle Krondorf in Wolfen. Und wer das Team tatkräftig unterstützen möchte ist herzlich eingeladen die Reise mit anzutreten.